Ebay 05.11.2016

Standard

In meinen Archiven findet man ja schon gelegentlich Anekdoten um meine ebay-Verkäufe; Internetkunden sind eine andere Kategorie als Ladenkunden, weil man sie im Allgemeine nicht persönlich kennt, was dann zu Vorfällen führen kann, die im Laden schwer vorstellbar sind. Und sie kennen natürlich auch nicht mich, was dann immer mal wieder dazu führt, dass Dummbeutel Artikel bei mir kaufen, die in meinem Laden nie die Chance dazu hätten, weil sie schon auf Grund ihres mangelhaften Benehmens oder auch schlicht weil ich sie eben für Dummbeutel halte – und ich bilde mir ja ein, in den 24 Jahren, die ich das Geschäft nun betreibe, eine gute Menschenkenntnis entwickelt zu haben – keine zwei Minuten in der Musikgarage durchhalten würden.

Recht aktuell hat der ebay-Nutzer plat-xxxx eine Dreifach-CD von Creedence Clearwater Revival bei mir gekauft, die CD-Box, die zellophaniert – umgangssprachlich „verschweißt“ – ausgeliefert wird, enthält eigentlich fast alles, was die Band Ende der 60er veröffentlicht hat und ist einer meiner Verkaufsschlager. Weiterhin ist erwähnenswert, dass die CDs 1 und 2 auf Plastikträgern befestigt sind, während CD 3 in einer Stecktasche steckt, also nicht ganz so einfach und vor allem reibungslos entnommen werden kann, wie das bei den anderen beiden CDs der Fall ist, das spielt noch eine kleine Rolle.

Der Käufer bezahlt, ich liefere und anschließend schickt er mir folgende Nachricht:

3.Cd zerkratzt !!! Ich dachte ich kaufe Neuwahre. Klasse

Keine Anrede und natürlich auch kein Gruß., aber da kann man noch argumentieren, dass ebay früher an den Anfang und das Ende solcher Nachrichten noch ein paar Standardfloskeln setzte. Der Gebrauch von mehrfachen Satzzeichen allerdings ist für mich fast immer und ab dreifach verwendeten Satzzeichen ausschließlich ein Zeichen von Dummheit und auch Selbstüberschätzung; ein Schreiber glaubt, dadurch den eigenen Worten mehr Gewicht beimessen zu können, als ob die Verwendung mehrfacher Satzzeichen wirklich einem eventuell vorhandenem Sinn der eigenen Worte noch verstärken könnte. Die Vermutung, dass der Autor dieser Zeile nicht der Hellste ist, wird ja 5 Worte später schon durch den krassen Rechtschreibfehler „Neuwahre“ unterstützt.

Nun gut, es kann, obwohl die Fertigungsqualität in Deutschland höchstes Niveau hat, natürlich wirklich einmal vorkommen, dass eine CD einen Defekt oder auch einen Kratzer hat. Die Wahrscheinlichkeit geht gegen Null, aber es ist möglich. Trotzdem ist die der „Reklamation“ innewohnende Unterstellung, ich habe bewusst keine Neuware geliefert , den Käufer also quasi angeschwindelt, natürlich völlig verblödeter Unsinn, denn wie oben erwähnt, die CD wird zellophaniert ausgeliefert und das sieht der Käufer ja, wenn er sie erhält. Und weil ich solche hirnlosen Plärrer, die zu keiner vernünftigen Kommunikation mehr fähig sind, inzwischen echt satt habe, gebe ich in solchen Fällen auch nicht mehr den freundlich unterwürfigen Verkäufer, der früher

Hallo,

ich bedauere sehr, dass Sie nicht zufrieden sind, bitte aber zu bedenken, dass Sie eine original zellophanierte CD erhalten haben, ich also nicht der Verursacher dieses Mangels bin usw usf

geantwortet hätte. Nein, diese Krakeler merken eh nichts mehr, da kann man dann auch einfach erst mal

ich finde Ihren Ton und die Form ihrer Beschwerde unangemessen, die CD war original zellophaniert!

raushauen und abwarten, wie er reagiert. In ganz seltenen Fällen, erinnern sich die Plärrer dann wirklich ihrer Erziehung, hier hatte ich aber schon wegen der mangelhaften Rechtschreibung und der drei Ausrufungszeichen wenig Hoffnung. Für manch einen sind das vielleicht Vorurteile, ich nenne es Lebenserfahrung! Und die bewährt sich hier, es folgt

Ich bekomme von ihnen beschädigte wahre und sie finden eine darauf folgende Beschwerde ( unangemessen ) sie leben in einer anderen Welt wie ich !

Also „Wahre“ war schon mal definitiv kein Versehen und ein Bekannter von mir hätte seine Freude, den Schreiber nun mit

„‚Als ich“! Komparativ muss es ‚als ich‘ heißen, nicht ‚wie ich'“

zu belehren.

Aber in all den Jahren habe ich auch gelernt, dass man solche Trottel nicht mehr als notwendig reizen muss, darum arbeite ich mich hier in diesem Blog an ihm ab. Denn die folgende Antwort würde sich ja aufdrängen

Nun, ich gebe zu, ich hatte es trotzdem Sie ‚Ware‘ mit „h“ schreiben für möglich gehalten, dass Sie zu gewissen einfachen geistigen Transferleistungen fähig sein könnten, und meine Antwort darum so knapp formuliert. Ich muss leider sehen, ich habe mich getäuscht. Denn wenn Sie meine Antwort richtig zu erfassen in der Lage gewesen wären, hätten sie festgestellt, dass ich nicht Ihre Reklamation an sich unangemessen (warum steht das in Klammern) finde, sondern den Ton und die Form.

Und natürlich erwähne ich die Tatsache, dass Sie eine zellophanierte CD erhalten haben, um Ihnen klar zu machen, dass ein eventueller Mangel eben nur bedingt mir zu verantworten ist, da ich die CD ja so – zellophaniert – von meinem Lieferanten erhalte und keinen Einfluss auf die Beschaffenheit der enthaltenen Tonträger habe, hier also nicht bewusst mangelhafte Ware verkaufe, wie Sie es in ihrem Anschreiben andeuten.

Aber in Anbetracht der hohen Fertigungsqualität von CDs in Westeuropa (Der Anteil fehlerhafter CDs an der Gesamtproduktion liegt wohl im kaum meßbaren Bereich!) und unter Berücksichtigung ihrer rüden Kommunikation vermute ich sowieso, dass sie die dritte CD selbst beim Entnehmen aus der Stecktasche zerkratzt haben! Ihr Schreibstil vermittelt mir das Bild von einem ungeduldigen Proleten mit Hang zum Jähzorn und so haben Sie die dritte CD wohl ohne groß nachzudenken und vor allem ohne jegliches Feingefühl aus der Stecktasche gezogen und sie dabei zerkratzt. Aber natürlich wollen Sie es nicht selbst gewesen sein, vielleicht sind sie sogar nicht einmal in der Lage zu verstehen, dass man eine CD vorsichtig aus einer Stecktasche ziehen muss, um Kratzer zu vermeiden, und darum wird dann gleich mal drauf losgepoltert und der Verkäufer angepflaumt.

Und um es gleich klar zu machen, weil Leute wie sie ja gerne die Schuld bei allen anderen und auch bei den Umständen suchen, aber nie bei sich selbst; diese Stecktaschensache war eine Idee des Herstellers und nicht meine, also dafür kann ich auch nichts.

mfG

Aber das würde den Spacken eben auch so zur Weißglut bringen, dass der Fall eskaliert und bisher hat er ja nicht mal ebay eingeschaltet, also tangiert mich dummes Geschreibsel bisher nur am Rande und ich warte ab, ob noch was hinterher kommt.

Und um es klar zu machen, hätte der Dummbeutel einfach

Vielen Dank für die schnelle Lieferung, leider musste ich nach dem Auspacken feststellen, dass die dritte CD einen Kratzer hat, was können wir da tun?

geschrieben, wäre er kein Dummbeutel und ich hätte ihm einfach die Wahl zwischen Umtausch oder angemessener Teilerstattung angeboten, aber wie schon oben erwähnt, ich bin es leid, dass Leute keine vernünftige Kommunikation mehr beherrschen und stehe auf dem Standpunkt, dass man diese Leute mit freundlicher Unterwerfung nur noch in Ihrer Dummheit bestätigt.

Und ja, auch meine Reaktion wird wohl kaum zu einem Umdenken führen, wir leben leider in einer Zeit, in der lautes Losplärren wieder total chic ist, egal ob in der Politik oder auf Pegida-Demos oder eben auch im Geschäftsleben. Daran kann meines Erachtens nur ein massives Umdenken im Erziehungswesen etwas verändern, denn einen erwachsenen Brüllaffen macht niemand mehr zu einem gesitteten Gesprächspartner.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s